Sie sind hier:Start

Nachrichten

Weltgebetstag der Frauen ganz anders

Von: Susanne Reuter

In diesem Jahr war alles anders und doch gingen weder Vanuatu noch der Weltgebetstag unter. Zu danken war das dem großen Engagement von vielen Frauen in den Gemeinden und Frauenhilfen.

Die evangelische Kirche in Büchenbeuren am Weltgebetstag. Foto: Karin Schreiner

Bei einem digitalen Vorbereitungstreffen Ende Januar mit Hildegard Forster und Susanne Reuter hatten sich an die 30 Frauen eingefunden, die im Austausch miteinander und durch Anregungen der beiden Referentinnen gute Impulse bekamen, um in ihrer Gemeinde den Weltgebetstag erlebbar zu machen. Zahlreiche Frauen  brachten Weltgebetstagstüten mit Ordnung, Bändchen, Samentüten, Postkarte und dem Hinweis den Gottesdienst am 5.3. auf Bibel-TV zu schauen, zu denen nachhause, die sonst immer gerne zum Gottesdienst kamen.  Viele freuten sich darüber, dass an sie gedacht wurde und so diese Gemeinschaft auch in schwierigen Zeit erfahrbar war.

In 15 Gemeinden wurde der Weltgebetstagsgottesdienst in unserem Kirchenkreis und im Dekanat, unter den vorgegebenen Bedingungen, gefeiert und der Gottesdienst mit Bildern zu Vanuatu bereichert. Mancher Sonntagsgottesdienst oder Hausandacht nahm das Weltgebetstagsthema zum Schwerpunkt.

In nahezu allen Gemeinden wurden und werden Kollekten für die Weltgebetstagsarbeit gesammelt.  Dies ist besonders wichtig, damit die laufenden und zugesagten Frauenprojekte in aller Welt auch weiter finanziert werden können,  z. B.  ein Projekt in Vanuatu, bei dem junge Frauen gestärkt und geschult werden zusammen mit den Dorfältesten dafür zu sorgen, dass die Gewalt gegenüber Frauen geächtet wird und die Rechte der Frauen gestärkt werden.  In Vanuatu hat jede zweite Frau Erfahrungen mit häuslicher Gewalt. Die Weltgebetstagsarbeit ist fundamental wichtig und stützt Glauben und Alltag von vielen Frauen in aller Welt.

Sehr erfreulich sind zwei Informationen im Rückblick:  Die Spendenbereitschaft für den WGT war und ist hier im Kirchenkreis und Dekanat erfreulich hoch. 

Und  eine zweite tolle Rückmeldung: Bei Bibel-TV  war der Weltgebetstagsgottesdienst bislang die Sendung mit der höchsten Einschaltquote in diesem Jahr, so dass gute Hoffnung besteht, diese Zusammenarbeit auch in Zukunft fortzuführen.


Bookmark and Share