Sie sind hier:Start

Nachrichten

Hoffnungsfenster sollen Mut und Zuversicht verbreiten

Die Gemeindepädagogik und die evangelische Jugend im Kirchenkreis rufen zu einer Aktion "Hoffnungsfenster" auf. Damit andere Menschen Hoffnung tanken.

Die Fenster gestalten. Mit Bildern, Sprüchen, biblischen Botschaften, Liedstrophen, Segenswünschen oder vielem mehr. Die Fenster zu „Hoffnungsfenstern“ machen, das ist das Ziel einer Aktion der Gemeindepädagogik und der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Simmern-Trarbach. Für Kinder, für Jugendliche, für Erwachsene.

Hoffnungsfenster könnten in dieser Zeit Mut und Zuversicht verbreiten, und natürlich auch die froh machende Osterbotschaft, sind die Organisatorinnen und Organisatoren überzeugt. Der Fantasie und der Vielfalt bei der Gestaltung der Hoffnungsfenster seien dabei keine Grenzen gesetzt.

Und Spaziergänger oder Vorbeifahrende könnten diese Hoffnungsfenstern sehen  und für sich so ein wenig Hoffnung tanken.

Die Gemeindepädagogik fordert alle auch auf, Fotos von den Hoffnungsfenstern zu machen, diese über die Newsletter der Kirchengemeinden, auf WhatsApp oder in den sozialen Medien zu teilen und andere daran teilhaben zu lassen.


Bookmark and Share