Sie sind hier:Start

Nachrichten

Weltgebetstag 2020: Steh auf und geh!

Von: Susanne Reuter

Am 6. März wird in ökumenischer Verbundenheit wieder der Weltgebetstag der Frauen gefeiert. Vorbereitet haben ihn in diesem Jahr Frauen aus Simbabwe.

Der Weltgebetstag 2020 wird weltweit am 6. März gefeiert.

Vorbereitet haben ihn  in diesem Jahr Frauen aus Simbabwe.  Simbabwe ist ein  kulturell reiches Land mit 16 Amtssprachen, einer ganz besonderen Handwerkskunst und einer beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt. Problematisch sind die Gewalt und das  wirtschaftliche Desaster. Simbabwe ist durch die Kolonialgeschichte und die Mugabe-Diktatur gezeichnet, die 2017 endete. Auch unter dem neuen Präsidenten Emmerson Mnangagwa sitzen Anführer der Opposition im Gefängnis und es wird auf Demonstrant*innen geschossen.  Die Wirtschaft Simbabwes liegt am Boden, die Menschen leiden unter dieser Situation.

Steh auf und geh! – so lautet der Titel des Weltgebetstags 2020 aus Simbabwe. Das Titelbild, mit dem Namen „Rise! Take Your Mat and Walk”, zeigt das gesellschaftliche Leben in Simbabwe: Im oberen Teil stellt die Künstlerin von rechts nach links den Übergang von einer dunklen, schwierigen Vergangenheit in eine vielversprechende Zukunft dar. Im unteren Teil des Bildes hat sich die Künstlerin Nonhlanhla Mathe von der Bibelstelle, der Heilung des Gelähmten (Joh 5, 29) inspirieren lassen.  Diese Bibelstelle steht im Mittelpunkt des nächsten Weltgebetstags.

Darin geht es um Jesu Heilung des Gelähmten mit den Worten „Steh auf und geh“. Die  Frauen aus Simbabwe geben darin einen Anstoß Wege zu persönlicher und  gesellschaftlicher Veränderung zu erkennen und zu gehen.

Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Konfessionen weltweit werden mit den Frauen aus Simbabwe zusammen den Weltgebetstag am 6. März 2020 feiern.

Den Weltgebetstag zu feiern bedeutet auch immer ein Land kennenzulernen mit seinen vielen Facetten und einen Einblick zu erhalten in das Denken und Fühlen der Frauen dieses Landes.

In folgenden Gemeinden wird am 6.3.  Weltgebetstag gefeiert:          

Biebern (17 Uhr, Kath. Kirche)
Dickenschied (16 Uhr, Gemeindehaus Woppenroth)
Emmelshausen (16 Uhr, St. Hildegard)
Gemünden (19 Uhr, evang. Kirche)
Kastellaun (19 Uhr, ev. Gemeindehaus)
Kirchberg (18:30 Uhr, St. Michaelskirche)
Nörtershausen, Dekanat  Untermosel (18 Uhr, St. Antonius)
Rheinböllen (18 Uhr, evang. Kirche, anschl.  Buffet Gemeindehaus)
Sohren (17 Uhr, evang. Kirche, anschl. gemeins. Essen im Gemeindehaus)
Soonblick, Argenthal (14:30 Uhr, St. Johannesheim)
Soonblick, Ellern, Mörschb (15 Uhr, Mörschbach, Rathaus, anschl. Kaffee + Kuchen, Gemeindehaus) Traben-Trarbach, Reil, Burg, Enkirch (18:30 Uhr, evang. Peterskirche, Traben, anschl. gemütl. Beisammensein und Agapefeier)
Sargenroth-Mengerschied (14:30 Uhr, Dom, Ravengiersburg,  anschl. Kaffee und Kuchen im Kloster)
Simmern (17 Uhr, kath. Familienbildungsstätte)
Ohlweiler (18:30 Uhr, evang. Kirche, anschl.  Buffet)
Zehn Türme (19 Uhr, Uhler evang. Kirche, anschl. Beisammensein im Gemeindehaus)
Zehn Türme (15 Uhr, ev. Kirche Horn)
Zehn Türme (19 Uhr, Beltheim Kath. Kirche und anschl. Beisammensein)


Bookmark and Share