Sie sind hier:Start

Nachrichten

Kommt, alles ist bereit

Am 1. und am 8. März gibt es im Hunsrück und an der Mosel wieder mehrere ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen, zu dem alle herzlich eingeladen sind.

Am 1. und am 8. März feiern Frauen wieder den ökumenischen Weltgebetstag. Foto: Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Kirchberg. Seit mehr als 130 Jahren feiern weltweit Frauen am ersten Freitag im März miteinander Gottesdienst. Dabei wird dieser Gottesdienst von Frauen eines Landes vorbereitet. Dabei wird ein Thema behandelt, dass für diese Frauen wichtig ist. Mit den erarbeiteten soll anderen Frauen das Land, die dortige Stellung der Frau und das Glaubensleben nähergebracht werden. Auch in diesem Jahr laden Frauen in ökumenischer Zusammenarbeit im Hunsrück zu Weltgebetstags-Gottesdiensten ein. Die Gestaltung stammt dabei von Frauen aus Slowenien.

Ende Januar haben sich an drei Terminen mehr als 120 Frauen aus katholischen und evangelischen Gemeinden getroffen, um zusammen mit Renate Leimenstoll aus Simmern, Pastoralreferentin Hildegard Forster vom Dekanat Simmern-Kastellaun und Frauenreferentin Susanne Reuter vom Kirchenkreis Simmern-Trarbach diese Gottesdienste vorzubereiten. Sie tragen nun in die Gemeinden, was sie an Liedern und Impulsen für die Gottesdienste und zur Vorstellung des Gastlandes kennengelernt haben.

Slowenien, ehemals Teil des früheren Jugoslawiens ist EU-Mitglied und ein buntes, vielfältiges Land. Dies kommt auch in den Texten für den Weltgebetstag zum Ausdruck. Der Weltgebetstag ist in Slowenien noch sehr jung. Erst 2001 feierten die ersten Gemeinden den Gottesdienst. Mit offenen Händen und einem freundlichen Lächeln laden die slowenischen Frauen aber nun in diesem Jahr die ganze Welt zu ihrem Gottesdienst ein. „Kommt – alles ist bereit“ lautet die Bibelstelle aus dem Lukas-Evangelium. Sie richtet sich an alle Menschen, vor allem an Benachteiligte und Ausgegrenzte.

In diesem Jahr werden aufgrund der Fastnachtszeit zwei Termine angeboten, an denen der Weltgebetstag gefeiert wird.

Am 1. März sind Gottesdienste in diesen Orten:

  • Argenthal, - 14.30 Uhr evangelisches Gemeindehaus
  • Blankenrath – 18 Uhr Martin-Luther-Haus
  • Dickenschied – 15.30 Uhr mit Kaffee im Gemeindehaus Lindenschied um 17 Uhr Gottesdienst
  • Kastellaun - 19 Uhr evangelisches Gemeindehaus
  • Kellenbach – 18 Uhr Pfarrhaus
  • Leideneck - 19 Uhr evangelische Kirche
  • Mörschbach – 14.30 Uhr Rathaus
  • Ohlweiler – 18.30 Uhr evangelische Kirche
  • Sargenroth/Mengerschied – 14.30 Uhr Nunkirche Ravengiersburg
  • Simmern - 17 Uhr im Paul-Schneider-Haus (evangelisches Gemeindehaus)

Am 8.März wird der Weltgebetstag in diesen Orten gefeiert:

  • Biebern - 17 Uhr evangelische Kirche
  • Büchenbeuren – 16 Uhr in Niederweiler im katholischen Gemeindehaus, um 18 Uhr ist dort auch der Gottesdienst
  • Enkirch - 18.30 Uhr
  • Gemünden – 19 Uhr
  • Gödenroth - 19 Uhr evangelische Kirche
  • Kirchberg/Kappel - 18.30 Uhr evangelische Friedenskirche
  • Laubach – 15 Uhr kath. Kirche
  • Rheinböllen – 18 Uhr Marienkapelle im Puricellistift
  • Sohren – 17 Uhr katholische Kirche St. Michael
  • Wolf, Kröv, Kinheim – 18.30 Uhr in Kröv
  • Zell - 18 Uhr Ländervorstellung, 19.30 Uhr Gottesdienst, katholischer Pfarrsaal

Bookmark and Share