Sie sind hier:Start

Nachrichten

Melanie Mertens ist neue SFK-Vorsitzende

Der Schmiedel-Förderkreis hat eine neue Vorsitzende: Melanie Mertens. Sie folgt Monika Englert nach, die nach 20 Jahren nicht mehr antrat.

Der neue Vorstand des Schmiedel-Förderkreises mit (von links) Michael Schiffer vom Schmiedel, Monika Englert aus Kirchberg (bisherige Vorsitzende, jetzt Schriftführerin), Karen Oehmen. Foto: Dieter Junker

Nannhausen. Melanie Mertens aus Nickweiler ist die neue Vorsitzende des Schmiedel-Förderkreises. Sie wurde auf der Jahreshauptversammlung des Vereins zur Nachfolgerin von Monika Englert (Kirchberg) gewählt, die nach 20 Jahren nicht mehr angetreten war, dem Vorstand aber weiterhin erhalten bleibt als Schriftführerin.

Seit mehr als 45 Jahren unterstützt der Förderkreis finanziell und ideell die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der diakonischen Einrichtung auf dem Hunsrück. Und dies in vielfältiger Weise. So finanziert der Verein, der 1972 gegründet wurde, beispielsweise Nachhilfeunterricht, die musische Förderung der Jugendlichen, künstlerische Projekte, Bewerbungstraining für die Jugendlichen, es gibt Förderpreise als Anreiz zur Leistungssteigerung oder zur Verhaltensverbesserung in der Schule.

„Im vergangenen Jahr haben wir erneut das mittlerweile schon traditionell gewordene Spielefest auf dem Schmiedel-Gelände gefeiert und aus Anlass unseres 45-jährigen Bestehens gab es beim Flohmarkt eine Sonderverlosung sowie ebenso die Tombola“, so die scheidende Vorsitzende, die Gründungsmitglied des Förderkreises ist, zunächst 13 Jahre stellvertretende Vorsitzende war, bis sie dann 1988 den Vorsitz übernahm. Ein besonderes Projekt im vergangenen Jahr war zudem die finanzielle Unterstützung des Schmiedels für den Internet-Nutzung für die Jugendlichen.

„Ohne Euch vom Förderkreis wäre vieles für uns schwieriger. Ihr steht uns immer wieder mit Rat, Tat und auch Geld zur Seite“, betonte Michael Schiffer, der Geschäftsbereichsleiter der Evangelischen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe des Schmiedel bei der Jahreshauptversammlung. Und zur scheidenden Vorsitzenden gewandt, meinte er: „Ich habe einen unfassbar großen Respekt vor dieser Leistung von Monika Englert.“

Auch die neue Vorsitzende ist dem Verein schon seit längerer Zeit verbunden. Seit 2009 war Melanie Mertens Beisitzerin im Vorstand, seit 2012 gehört sie als Schriftführerin dem Vorstand an. Und nun steht sie an der Spitze. „Das sind große Fußstapfen, in die ich da trete“, meinte sie. Monika Englert wird die Arbeit aber auch weiterhin tatkräftig unterstützen, sie wurde Nachfolgerin von Melanie Mertens als Schriftführerin. Im Amt bestätigt wurde Jürgen Reuter (Kirchberg) als Kassenwart. Und zur Kassenprüferin wählte die Jahreshauptversammlung Karin Weyand.

Geehrt wurden bei dem Treffen auch mehrere langjährige Mitglieder, die bereits 20, 25 und 30 Jahre dem Förderkreis angehören. Aber der Verein musste auch Abschied nehmen von einem, der seit 1974 dem Förderkreis angehörte, nun aber verstarb: Joachim Mertes, der langjährige Landtagsabgeordnete und Landtagspräsident aus Buch. Er fühlte sich immer dem Verein verbunden, lud oft Jugendliche ins Landesparlament ein und hatte immer ein offenes Ohr für die Belange des Förderkreises, wie Monika Englert auf der Jahreshauptversammlung betonte.


Bookmark and Share